Mittwoch, 22. November 2017

Betonnliebe oder warum ich nun "Betonia" heiße

Neulich bei den Vorbereitungen zu einem Babyshooting hatten Buchstaben gefehlt und ich hab sie partout nicht pünktlich auftreiben können, also hab ich mich entschlossen, sie selbst aus Beton zu gießen.... tja,  nun, ca. 24 kg Kreativbeton später kann ich dies vorweisen:

Album Betonia bei Facebook (schön im Studio fotografiert, nicht wie unten nur mit dem Handy in der Werkstatt!)

Was haltet ihr davon? Reicht es, wenn man Kaufformen ausgießt um "seine Werke" präsentieren zu können? Würdet ihr mir solche Dekoelemente (wie im Betonia Album) auch abkaufen?
Freu mich auf eure Meinungen!

So fing es an :-)

Dann packte mich der Ehrgeiz und ich habe mir diese Form gebastelt







eins meiner ersten gewichtigeren Werke: Tischfeuerschale


Der fertige Rudi-Adventskranz


1 Kommentar:

  1. Betonia, sehr schön, ich bleib bei Sandra :-)
    Bin ganz begeistert von meiner Schale.
    LG & weiter kreativ bleiben
    Klaus

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Kommentare!