Montag, 8. Oktober 2012

Hochzeit: Lang, lang ist es her... (Holger + Katrin)

Als vor einigen Monaten das Telefon klingelte und sich eine Männerstimme meldete, schaltete ich sofort: Vor vielen Jahren waren wir zusammen in Heilbronn in der gleichen Tanzschule, nämlich "beim Vö"! Lustigerweise hatte es Holger, genauso wie mich, nach Nürnberg verschlagen und jetzt, da geheiratet werden sollte, hatte er sich an mich erinnert und wollte mich gerne als Fotografin bei der kirchlichen Trauung dabei haben. Natürlich sagte ich zu und im Juni dieses Jahres fand bei tollem Wetter dann die traumhafte Hochzeit in der wunderschönen Kraftshofer Wehrkirche statt. Bemerkenswert fand ich die ökumenische Trauung, die vielen Gratulanten und das Luftballonsteigen lassen, so nahe am Nürnberger Flughafen! Die Portraits sind in Normalfarbe und Infrarot gemacht (Danke an dieser Stelle für die Unterstützung und das Equipment an meinen immer geduldigen Assistenten Stefan). Der Unterschied zu einer herkömmlichen sw-Umwandlung sollte anhand der Beispiele deutlich zu erkennen sein!
Ich lass die Vorschaubilder klein, da es ein paar mehr Bilder sind. Bei Klick auf ein Bild geht jedoch die Galerie auf und alle Bilder können in größer betrachtet werden.
Ich wünsche euch beiden, dass ihr weiter so glücklich miteinander seid und vielleicht schwingen wir ja mal (wieder) gemeinsam das Tanzbein :-)


























Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achjaa - das war mit dem kleinen Zappelphilip in der Kirche ;-)
      Deine Bilder bestechen wieder mal mit einer Tiefe, dass es eine Freude ist !
      Mein Lieblingsbild ist das IR, wo beide vor dem kleinen Häuschen stehen ...

      Löschen
  2. Hast du wiedereinmal gut gemacht! Brauch ich das noch zu sagen? versteht sich ja eigentlich von selbst und ich vergess es deswegen gelegentlich, also: GUT GEMACHT!
    Du weisst ja, ich habe eine Schwäche für SW, also gefällt mir das SW (IR?) Bild am besten wo die beiden auf der Bank sitzen und sich in die Augen schauen. Es zeigt die Bindung des Brautpaars. Genau das fehlt mir dann auch ein bischen bei anderen Bildern. Ja sie sind gut gemacht, wirken aber etwas unpersönlich, weil sie diese Bindung nicht so zeigen. Nur du kannst auch nur das Fotografieren, was du siehst also... Ein anderes, ja ich vermute du hast die Bilder, darfst sie hier nur nicht zeigen: ich vermisse die Gäste in deinen Bildern. Das Brautpaar hier wirkt mir teilweise etwas alleine und einsam.
    Aber das alles sind Details. Die Serie gefällt mir sehr gut.
    LG
    Michael

    AntwortenLöschen
  3. Hallo nach Texas! Die Porträts sind eigentlich immer ohne Gäste :-) und aus hunderten Reportagefotos auszuwählen für den BLOG wäre auch sein Garant für Vollständigkeit. ;-) Die Auswahl ist daher immer ein Kompromiss.
    LG Sandra

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Kommentare!