Samstag, 27. Oktober 2012

Montage: Das Bar-Shooting im Studio

Eine andere interessante Herausforderung während meines "Urlaubs zu Hause" war das Shooting mit Alex... Im Studio eine Baratmosphäre mit whiskeytrinkendem Model fotografieren und später am Computer den Hintergrund auswechseln.
Die größte Schwierigkeit war nicht der Whiskey, das Model oder das Fotografieren an sich... eher wo krieg ich auf die Schnelle einen passenden Hintergrund her? Aber nach langem Nachdenken fiel mir ein, dass ich vor vielen Jahren mal ein Shooting im Parkcafe hatte! Also hab ich mich gleich dran gemacht und diese uralt Bilder aus den tiefen einer staubigen externen Festplatte herausgefischt. Die Bilder waren noch mit meinem Oly-System und in 5 MP gemacht, Insider können sie in etwa ausrechnen, wann das Shooting stattgefunden hat :-) Um etwas Abwechslung hineinzukriegen und nicht überall den gleichen Hintergrund zu haben habe ich dann noch in meinem Stammlokal die Bar fotografiert.
Interessant war, Stimmung ins Bild zu bekommen... bzw Alex nicht hineinkopiert aussehen zu lassen... aber ich denke, es ist mir ganz gut gelungen. Danke, Alex, für diese spannende Herausforderung!!! Außerdem auch noch vielen Dank für deine "Weddel"-Hilfe beim anschließenden Paradiesvogelshooting :-)
Um allen, die mit Photoshop nicht so bewandert sind, zu zeigen, was am einzelnen Bild gemacht wurde, habe ich drei der Bilder in der Gegenüberstellung vorher-nachher abgespeichert und hänge sie einfach mal mit rein. Aufgrund des Retuscheaufwands besteht diese Serie aus etwas weniger Bildern, als ihr es von mir gewohnt seid....Bin auf euer Feedback gespannt!










 



Kommentare:

  1. Also, das ist Dir wirklich sehr gut gelungen !
    Wirklich fein finde ich die Idee mit dem Sessel, der durch sein Rot hervorragend in das Rot des Pubs hineinpasst .
    Sehr schönes Licht gesetzt, das wunderbar mit der Stimmung des Hintergrunds harmoniert .

    AntwortenLöschen
  2. Hättest du nicht geschrieben, dass das alles Montagen sind, hätte ich es wohl nicht gemerkt. Ich weiss ja, dass du dieses Licht auch in einer Bar aufbauen könntest, wenn du denn wolltest. Ein Detail, das Licht auf den Hinterkopf ist mir hier etwas zu hell und lenkt ab.
    Wie auch immer (und wie gewohnt): gute Arbeit!
    LG
    Michael

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Kommentare!